Vom Hobbygitarristen zum Alleinunterhalter via Internet

Neuerdings auch Lernvideos für Gitarristen verfügbar Die Oberkrainer faszinieren nach wie vor. Fester Bestandteil einer Oberkrainer Formation ist die Gitarre. Gerade auf dieses Instrument fällt ganz oft die Wahl, wenn es darum geht, selbst ein Instrument zu erlernen. Der Weg zum Musiker ist nicht ganz einfach. Er kostet Zeit und Geld. Beides steht nicht jedem unbegrenzt zur Verfügung. Da kommen die Lernvideos gerade recht. Zunächst standen Online-Lernvideos mit über 40 Kapiteln für Akkordeons zur Verfügung. Das Material enthält Grundlagenwissen und zahlreiche hilfreiche Zusatzinformationen. Die große Nachfrage hat dazu geführt, dass es jetzt zwei Lernvideos für Gitarre gibt.

Der Rhythmus der Oberkrainer macht eben einfach Lust auf mehr – Märsche, Polkas, Walzer oder Ländler. Weitere wichtige Neuerung Zunächst gab es die Videos nur in einer Online-Version. Das heißt, nach der Bezahlung erhält der Kunde neben einem Link einen Zugangscode und kann diese Videos immer ansehen, wenn Zeit dafür vorhanden ist. Leider verfügt längst nicht jeder über einen Flatrate und die Schnelligkeit des Internets lässt in vielen Regionen nach wie vor zu wünschen übrig. Für Musikfreunde aus diesen Gebieten gibt es jetzt die Möglichkeit, unbegrenzt und immer wieder das Gitarren- oder Akkordeonspiel mithilfe der Lernvideos zu verbessern. Denn ab jetzt können die Videos heruntergeladen und auf dem PC, Smartphone oder sonstigem Gerät gespeichert bzw. auf CD gebrannt werden. Auf knapp zwei Stunden Lernmaterial verteilen sich mehrere Kapitel in Form von Video-Clips. Musikliebhaber lernen die Grundlagen, die für die Gitarre und die Oberkrainer-Musik notwendig sind. Damit ist man bald in der Lage, im typischen Oberkrainer-Stil zu begleiten. Gleichermaßen wird der Aufbau einer Rhythmus-Gitarre nahegebracht. Anfänger wie Fortgeschrittene erfahren, wie sich der Sound der Gitarre beeinflussen lässt. Und natürlich lernt man die wichtigsten Akkorde in gut aufbereiteten Übungsanleitungen. Denn ohne Frage bleibt das Üben das A und O, wenn man ein Instrument erlernen will.